Schokoladebrot

Dieses mal gab es Schokoladebrot.

Als Rezept diente mir das Schokoladebrot vom Ploetzblog als Vorlage. Abgeändert habe ich allerdings ein paar Sachen.

Als da wären:

  • Den Alpenroggen musste ich durch eine 50:50 Mischung aus Vollkornroggen und „normalen“ Roggenmehl ersetzen.
  • Anstatt Dinkelmehl nahm ich Weizenmehl. Allerdings war die Teigreife um einiges (ca. 6h.) länger, als im Originalrezept.
  • Keine 60% Schokolade, sondern ein Schokonikolaus kam in den Teig ;-).

 

Das Originalrezept:

Sauerteig

  • 275 g Alpenroggen (1370)
  • 275 g Wasser (50°C)
  • 55 g Anstellgut
  • 6 g Salz

Vorteig

  • 55 g Dinkelmehl 630
  • 55 g Wasser
  • 0,06 g Frischhefe

Hauptteig

  • Sauerteig
  • Vorteig
  • 220 g Alpenroggen (1150/997)
  • 80 g Wasser (45°C)
  • 80 g Schokolade 60% (flüssig, 30°C)
  • 7 g Salz

Fazit des Ganzen: Wunderbares Brot, ansprechender geschmacklicher Kontrast zwischen sehr leichter Süße und dem Roggensauerteig. Geruch erinnert ganz leicht an Schokolade.

Wird auf jeden Fall wieder gemacht. 🙂

Lecker schräg.
Lecker schräg.
Aperture: 2Camera: Redmi Note 4Iso: 170
« 1 von 2 »

Mein erstes Weißbrot.

Seit ein paar Wochen probiere ich mit Roggenmehl ein vernünftiges Brot herzustellen. Die ersten Versuche gingen eigentlich voll in die Hose. Danach wurde es immer besser. Hier ist, als Anfang meiner Dokumentation, mein erstes Weizenbrot zu sehen. Ich finde, schon mal nicht schlecht. 🙂

In der nächsten Zeit werden mehr Beiträge meiner Hobbies wieder auftauchen. Darunter wieder das Biken, meinen Arcadeautomat und natürlich: mehr Brot. Immer schön mit Rezepten und Fotos 🙂

 

Weizenbrot
Weizenbrot
Weizenbrot
« 1 von 2 »